Acustica Audio veröffentlicht Rust – Motor EQ als VST

Acustica Audio Rust side

Rust – Motor EQ ist ein Acqua Plug-In von Acustica Audio, das den Klang eines rein analogen, passiven 7-Band-EQs nachbildet, der heute als “Heiliger Gral” der klassischen Equalizer gilt. Dieser EQ wurde in zahllosen Nummer-Eins-Hits verwendet und gehört heute zu den seltensten Geräten, die je gebaut wurden. Das Plugin bietet darüber hinaus noch einige zusätzliche Funktionen im Vergleich zum Originalgerät.

Acustica Audio Rust front

Der von Acustica Audio gesampelte Equalizer wurde in den 60ern von Motown-Ingenieuren gebaut und ist einer der seltensten Equalizer. Er ist ein passiver 7-Band-Grafik-Equalizer mit festen Frequenzen bei 50Hz, 130Hz, 320Hz, 800Hz, 2kHz, 5kHz und 12,5kHz, der in der Lage ist, unter anderem durch harmonische Verzerrungen des Inputs volle Töne und einen druckvollen und warmen Sound zu liefern. Dabei soll das Plugin die gleichen Spezifikationen wie das Originals aufweisen. Dies beinhaltet den proportional Q, was bedeutet, dass es keinen einstellbaren Q-Wert gibt: kleine Absenkungen oder Anhebungen haben einen sehr breiten Q-Wert und größere Absenkungen oder Anhebungen einen schmaleren. Die Verstärkung der einzelnen Festfrequenzen liegt bei -8dB bis +8dB. Ebenso wie im Originalgerät stehen die Bänder in gegenseitiger Abhängigkeit zueinander, z.B. wird wenn zwei Bänder auf ihren Maximalwert eingestellt sind die Verstärkung des mittleren Bandes leicht reduziert.

Zusätzlich zu den Funktionen des Originals hat Acustica Audio einen M/S/L-R-Schalter, Preamp- und EQ-Aktivierungsschalter, Size-Menü, Presets-Menü und Oversampling-Option für die Preamp-Sektion mit eingebaut.

Das Rust-Plugin ist in einer Standardversion und einer alternativen ‘ZL’-Version (Zero Latency) erhältlich, die für die Verwendung beim Tracking geeignet ist, allerdings auf Kosten zusätzlicher Verarbeitungsressourcen geht. Das Plugin verfügt über die Abtastraten 44,1kHz, 48kHz, 88,2kHz, 96kHz und lässt sich sowohl auf Windows (10 oder neuer) als auch auf macOS (ab 10.14 und mit nativem M1 Support) als VST, VST3, AU und AAX nutzen.

Der Einführungspreis liegt bei 59€ (bis zum 20.09.2022). Danach wird das Plugin für 109€ erhältlich sein.

Zum Produkt

Erhalte kostenlosen Zugriff auf noch mehr Artikel und Tutorials und sei Teil der Audiosteps Community. Account erstellen

Weitere Artikel

Was ist eigentlich der Klirrfaktor / THD ?

Beim Lesen der Handbücher eurer Audiohardware, beim Durchstöbern einschlägiger Pro-Audio-Onlinestores oder beim Lesen von Testberichten, ist euch sicher schon der Begriff “Klirrfaktor” oder “THD” untergekommen. Wir möchten diese Größe heute mal ins rechte Licht rücken und helfen, diese Angabe aus Datenblättern zu verstehen. Denn eines muss man sagen: Für die Qualität und den Sound unserer Hardware (und vieler analog-emulierter Plugins) ist der”Klirrfaktor” oder “THD”-Wert eine wichtige und informative Angabe.

Reaktionen