Befaco bringt Pony VCO – Ein Oszillator mit weiteren Features

Befaco Pony VCO Titel

Befaco hat einen neuen Oszillator auf den Markt gebracht. Er heißt Pony VCO und bietet Wavefolding, Thru-Zero FM und einen eingebauten VCA.

Er verfügt über vier vom analogen Kern abgeleitete Wellenformen, zwischen denen umgeschaltet werden kann. Er hat keine Einzelausgänge, was ein Kompromiss der Kompaktheit ist. Über einen einzelnen Tuning Regler kann das Modul in Kombination mit einem Schalter gestimmt werden. Über den Schalter wird bestimmt, ob der Regler über den gesamten Frequenzbereich, eine Oktave oder nur im Halbtonbereich arbeitet. Zudem kann das Modul in einen LFO-Modus umgeschaltet werden.

Ein eingebauter Timbre-Regler faltet die Sinus-, Dreieck- und Sägezahn-Wellenformen um sich selbst, um harmonischere Töne zu erzeugen. Bei der Rechteckwelle wird der Schieberegler Timbre zur Pulsbreitenmodulation genutzt.

Der VCA ist einfach und sehr praktisch. Zum Shaping wird hier einfach eine Hüllkurve angeschlossen. Über den Thru-Zero-FM-Eingang kann das Signal moduliert werden.

Der Pony VCO ist ab sofort in einer 3U- oder 1U-Version mit einer Einbautiefe von 30mm für 254,10 EUR erhältlich. In Kürze wird eine vorgelötete Bausatzversion für 180,50 EUR erhältlich sein, bei der alle oberflächenmontierten Komponenten bereits fertig sind und nur noch die Knöpfe und Buchsen auf der Frontplatte angelötet werden müssen.

Zur Produktseite

Erhalte kostenlosen Zugriff auf noch mehr Artikel und Tutorials und sei Teil der Audiosteps Community. Account erstellen

Weitere Artikel

Reaktionen