Bitwig Spectral Suite – vier neue Effekte für Bitwig Studio

Bitwig Spectral Suite Titel

Bitwig hat mit der Spectral Suite das erste Add-on-Produkt für Bitwig Studio veröffentlicht. Das Release umfasst vier Audio-Effekte, die den Usern der DAW ein neues Level an Mixing- und Sound-Design-Funktionalität bieten. Sie werden zusammen mit einem Sound-Paket geliefert, das über 100 Presets und Clips enthält, um die Fähigkeiten der Effekte zu demonstrieren.

Spectral Suite bietet vier neue Effekte, von denen sich jedes auf ein anderes musikalisches Element konzentriert: Lautheit, Transienten, Obertöne und Frequenz. Eingehende Signale werden zur Analyse in Hunderte von Frequenzbändern aufgeteilt. Bitwig organisiert darauf dann zusammengehörige Signale in “Kanälen”, die dann wie gewohnt gemischt werden können, wobei der Benutzer Lautstärke und Panning anpassen oder weitere Effekte oder VST/CLAP-Plug-ins einfügen kann.

Bitwig Spectral Suite Loud Split SD

Loud Split trennt Elemente innerhalb eines Klangs in Abhängigkeit von ihrer Lautstärke. Der Benutzer kann einen Sound sofort verformen, indem er den Pegel des leisesten Teils erhöht, oder er kann das Werkzeug verwenden, um einen dünnen Teil des Sounds hervorzuheben, ohne den Gesamtmix eines Tracks negativ zu beeinflussen.

Bitwig Spectral Suite Transient Split SD

Transient Split trennt perkussive Transienten von tonalen Klängen. Zu den vorgeschlagenen Anwendungen gehören das Stuttering von Schlagzeugschlägen oder das Trennen von tonalen Instrumenten von perkussiven, um eine größere Vielseitigkeit in der Mischphase zu ermöglichen.

Bitwig Spectral Suite Harmonic Split SD

Harmonic Split trennt Obertöne in zwei Gruppen und sammelt nichtharmonische Inhalte in einem dritten Kanal. Dadurch ist es möglich, die Balance zwischen den Elementen zu ändern oder sogar separate Effekte oder Bearbeitungen auf die ungeraden, geraden und nichtharmonischen Teile eines Signals anzuwenden.

Bitwig Spectral Suite Freq Split SD

Freq Split verteilt einen Sound auf vier Kanäle, wie eine Reihe von Filterbänken. Es gibt viele Möglichkeiten, wie z. B. das Einstellen von zufälligen Verzögerungszeiten und Panning auf jedem Kanal, um einen spektralen Verzögerungseffekt zu erzeugen, oder die Verwendung der Modulatoren von Bitwig, um durch verschiedene Effekte auf jedem Kanal zu mischen.

Die Spectral Suite enthält auch Outer Spectra, ein begleitendes Soundpaket, das über 70 Audio-FX-Presets für die neuen Effekte enthält, die als Audio-FX oder in einigen Fällen als Synthesizer mit in den FX-Slots geladenen Spektraleffekten geladen werden können.

Das Paket enthält außerdem 75 Clips und 57 Audiodateien, die ein breites Spektrum an Musikstilen abdecken. User können die Presets mit den entsprechenden Clips laden, um einen Eindruck davon zu bekommen, wozu Bitwigs Spektralgeräte fähig sind, mit Beispielen sowohl für Sounddesign- als auch für Mixing-Aufgaben, wie z. B. das Verbreitern des Stereofeldes oder das Reduzieren des Halls.

Spectral Suite ist ab sofort auf der Bitwig-Website zum Einführungspreis von 79 EUR oder als Bundle mit Bitwig Studio für 479 EUR erhältlich. Nach dem 23.10.22 steigt der Preis für die Spectral Suite auf 99 EUR und das Bundle aus Bitwig Studio und Spectral Suite auf 498 EUR.

Zur Produktseite

Erhalte kostenlosen Zugriff auf noch mehr Artikel und Tutorials und sei Teil der Audiosteps Community. Account erstellen

Weitere Artikel

Reaktionen