Heavyocity veröffentlicht Fury – Distortion kombiniert mit Modulation

Heavyocity Fury Titel

Das neue Distortion-Plug-In Fury von Heavyocity kommt mit einem semi-modularen Layout, das es ermöglicht, einzigartige Distortion-Effekte aus insgesamt 29 Drive- und Distortion-Modulen zu erstellen und Modulationen anzuwenden.

Fury bietet alle Zutaten für rhythmische Distortion- und Overdrive-Effekte mit viel Bewegung. Es bietet eine breite Palette an Modulen und Algorithmen, viele Parameter zum Spielen und eine umfangreiche Modulations-Engine.

Heavyocity Fury 2

Das Plug-In ist in drei Sektionen unterteilt: Drive, Distortion und Tone. Drive ist für die Übersteuerung und Sättigung des Eingangssignals zuständig, Distortion für das Clipping und Tone für die Formung nach der Verzerrung. Für jeden dieser Bereiche sind mehrere verschiedene Module an Bord. Mit insgesamt 29 Modulen – 8 davon in Drive, 15 in Distortion und 6 in Tone – ergibt das über 700 mögliche Kombinationen. Unter Shape kann das Signal noch mit einem Stereo-M/S-Tool einem Gate und EQ bearbeitet werden. Die Möglichkeit verschiedene Parameter des Plug-Ins über einen Envelope Follower, LFO und Sequencer modulieren zu können, macht Fury zu einem umfassenden Distortion-Effekt.

Heavyocity Fury 3

Das Plugin läuft auf macOS 10.15.7 oder höher (kompatibel mit Apple Silicon) und Windows 10 oder höher. Es lässt sich im VST3-, AU- und AAX-Format mit einer großen Anzahl an Presets nutzen.

Heavyocity Fury ist ab sofort zu einem Einführungspreis von $99 erhältlich. Besitzer von Punish oder Punish Lite können ein Crossgrade für $79 durchführen. Diese Angebote laufen am 14. Oktober 2022 aus. Der reguläre Preis wird dann $129 betragen.

Zur Produktseite

Erhalte kostenlosen Zugriff auf noch mehr Artikel und Tutorials und sei Teil der Audiosteps Community. Account erstellen

Weitere Artikel

Reaktionen