PMC präsentiert neue Lautsprecher-Serie

PMC New Near and Mid Field Monitors 951x810 1

Der britische Lautsprecherhersteller PMC will mit der Einführung einer neuen Serie die Welt der Studiomonitore auf den Kopf stellen. Fünf Jahre intensive Entwicklung sind in die neuen PMC6, PMC6-2 und PMC8-2, sowie die dazugehörigen Subwoofer PMC8 SUB und PMC8-2 SUB geflossen. Die neue Serie soll die bestehende twotwo-Serie von PMC ersetzen.

Die Entwicklung der neuen Produktreihe von PMC ist das Ergebnis eines ganzheitlichen Ansatzes beim Lautsprecherdesign, bei dem das Unternehmen die Auswirkungen jedes Teils des Monitors auf die Gesamtleistung berücksichtigt hat. Zu den Innovationen, die PMC integriert hat, gehören brandneue Treiber, hochmoderne DSP- und Class-D-Verstärker sowie bedeutende Verbesserungen der firmeneigenen ATL™-Basslade- und Laminair™-Luftstromtechnologien.

PMC New Near and Mid Field Monitors 951x810 1
PMC Studio Monitor Serie

Jeff Willcocks, CEO von PMC, sagt: „PMC hat schon immer verstanden, was von erstklassigen Audio Engineers verlangt wird, und unsere Monitore sind international für ihre außergewöhnliche Klangqualität bekannt. Die Einführung dieser neuen Produktreihe bedeutet einen großen Sprung nach vorne, sowohl für das Unternehmen als auch für die von uns betreuten Kunden. Wir wissen, dass das Niveau an Exzellenz, das wir jetzt liefern können, unübertroffen ist und einen enormen und positiven Einfluss auf die professionelle Audiobranche haben wird.“

PMCs Commercial Director Oliver Thomas, der maßgeblich an der Konzeption der neuen Produktreihe beteiligt war, ergänzt: „Unser Ziel war es von Anfang an, die Messlatte für die Nah- und Mittelfeldmonitoring höher zu legen und ein System zu liefern das ideal für jede Anwendung ist. Die letzten fünf Jahre waren unglaublich intensiv, da wir uns jedes Element des Monitordesigns angeschaut haben, um zu sehen, wie wir die Auflösung dramatisch verbessern können. Wir wissen jetzt, dass das was wir geschaffen haben, für alle Sektoren des professionellen Audiomarktes von großer Bedeutung sein wird, und wir sind unglaublich stolz auf diese Leistung. Durch das Angebot von Monitoren in verschiedenen Größen und mit entsprechend unterschiedlichen Basserweiterungen und maximalen SPLs können wir jeden Kunden und jede Raumgröße bedienen, ohne die bekannte Klangqualität von PMC zu beeinträchtigen.“

Die Niederfrequenzerweiterung der neuen Designs täuscht über die Gehäuseabmessungen aufgrund von Weiterentwicklungen in der Woofer- und ATL-Bassladetechnologie hinweg. Dabei handelt es sich um skalierbare Systeme, die leicht an die genauen Anforderungen des Endbenutzers angepasst werden können. Die aktiven Subs können nahtlos mit den Monitoren kombiniert werden, um eines der einzigartigen Doppelkabinen-XBD-Systeme von PMC zu schaffen, die erweiterte Bässe und Dynamik liefern. Alternativ können sie als eigenständige LF-Monitore für Subkanäle verwendet werden. Darüber hinaus wurde in jedes Modell eine Zukunftssicherheit mit Weiterentwicklungen wie einem Erweiterungskartensteckplatz für geplante zukünftige Signalschnittstellenoptionen integriert.

Bei der Konfiguration hat PMC großen Wert darauf gelegt, diese über einfache menügesteuerte Bedienelemente auf der Rückseite oder über die äußerst intuitive SOUNDALIGN-Netzwerkschnittstelle des Unternehmens so einfach wie möglich zu gestalten. Die digitale Konnektivität von SOUNDALIGN, die über kabelgebundene Verbindungen zu jedem Standardnetzwerk über einen beliebigen Webbrowser auf einem PC, Mac oder Tablet zugänglich ist, ermöglicht es Benutzern, jeden Monitor einzeln zu steuern oder in definierten Gruppen einzurichten.

Wann die neuen PMC Monitore und Subwoofer erhältlich sind und wie die Preise ausfallen, ist noch nicht bekannt.

Zur Herstellerseite

Erhalte kostenlosen Zugriff auf noch mehr Artikel und Tutorials und sei Teil der Audiosteps Community. Account erstellen

Weitere Artikel

Reaktionen