SPL kündigt IRON v2 an – Neuauflage des Mastering Kompressors

SPL IRON v2 Titelbild

SPL bringt eine neue Revision ihres Mastering Kompressors IRON und bietet mit der Veröffentlichung neue Features, welche die Bedienbarkeit und den Klang weiter verbessern sollen.

Der Vari-Mu Kompressor hat nun anstelle der TS-Buchsen für den Side-Chain-Input symmetrische XLR-Anschlüsse verbaut. Dies ermöglicht eine einfach Einbindung von Equalizern, um individuelle Filterkurven für den Side-Chain-Pfad zu erstellen. So lässt sich das Ansprechen der Kompression auf bestimmte Frequenzbereiche nach eigenen Wünschen eingrenzen.

IRON v2 Rear white BG

Zudem wurden die internen Side-Chain-EQ-Filterkurven optimiert, sodass der Workflow schneller und intuitiver umgesetzt werden kann. Position 2 ist nun ein High Cut, Position 3 ein Low Cut, Position 4 ein Bandpass und Position 5 eine speziell erstellte Filterkurve von Entwickler Wolfgang Neumann. Position 1 und 6 sind im Vergleich zum Vorgängermodell gleich geblieben. Auf Position 1 ist weiterhin der Side-Chain-Input deaktiviert. Position 6 aktiviert den externen Side-Chain-Input.

IRON v2 Red Front white BG

Als drittes Feature sind in der v2 Wathen CryoTone 12AX7-WCM Long-Plate-Röhren verbaut. Diese sollen zusammen mit den parallel-geschalteten 12AU7-Röhren für einen noch besseren Klang und eine optimierte Langlebigkeit sorgen.

Der SPL IRON v2 Mastering Compressor kann ab sofort auf Audiosteps vorbestellt werden. Die Auslieferung startet ab dem 2. November 2022. Der Preis liegt bei 5599 EUR.

SPL IRON v2 Audiosteps Produkt
Erhalte kostenlosen Zugriff auf noch mehr Artikel und Tutorials und sei Teil der Audiosteps Community. Account erstellen

Weitere Artikel

Reaktionen