United Plugins veröffentlicht FireMaximizer

United Plugins FireMaximizer Titelbild

United Plugins hat ihr neues Limiter Plug-In veröffentlicht, den FireMaximizer. Er wurde von FireSonic entwickelt und kommt mit vier verschiedenen Algorithmen, zwischen denen nahtlos übergeblendet werden kann.

In der Mitte des Plug-Ins befindet sich ein X/Y-Pad, mit dem sich die Modi Clip, Saturate, Limit und Multiband überblenden lassen. Clip eignet sich laut Hersteller am besten für offensichtliches und aggressiv klingendes Limiting und kann sowohl für Genres wie Metal als auch für eine Vielzahl elektronischer Musik eingesetzt werden. Saturate arbeitet auf ähnliche Weise, fügt dem Signal aber, wie der Name schon sagt, auch eine analoge Verzerrung hinzu. Der Limit-Modus bietet einen klassischen Brickwall-Limiter und führt zu einem transparenteren Klang auf Kosten einer geringeren wahrgenommenen Lautstärke, während der Multiband-Modus dieselbe Verarbeitung auf mehrere Frequenzbänder anwendet und so eine höhere Lautstärke unter Beibehaltung eines neutralen Klangcharakters bietet.

United Plugins FireMaximizer

Die Eingangsverstärkung wird über einen Drive-Parameter gesteuert, der von -6 bis +24 dB reicht, während ein Clean-Regler es ermöglicht, die von den Limitern erzeugte Verzerrung auf Kosten einer geringeren Lautstärke zu verringern. Auswirkungen auf die Modi Clip und Saturate hat dieser Regler nicht. Eine Look-ahead-Funktion ist ebenfalls an Bord und kann die Verzerrung reduzieren. United Plugins weist darauf hin, dass es in einigen DAWs aufgrund von Aktualisierungen ihrer Latenzausgleichssysteme zu hörbaren Störungen kommen kann, wenn der Regler verändert wird. Schließlich bietet ein Ceiling-Fader eine abschließende Kontrolle über den Ausgangspegel.

Das Plug-In bietet weiter einige hilfreiche Funktionen, wie z. B. A/B-Vergleichsschaltflächen, Rückgängig- und Wiederherstellungsfunktionen und eine Kopierschaltfläche, mit der die Einstellungen zwischen den Slots A und B übertragen werden können. Oversampling kann aktiviert werden, um die interne Auflösung zu erhöhen. Dabei stehen die Optionen 2x, 4x, 8x und 16x zur Verfügung. Ein Preset-Menü enthält eine Auswahl an Einstellungen sowie die Möglichkeit, eigene Einstellungen zu speichern.

FireMaximizer wird auf Windows 8 und höher sowie auf macOS 10.10 und höher unterstützt. Er ist in den Formaten VST, VST3, AU und AAX erhältlich.

Das Plug-In ist ab sofort erhältlich und wird zu einem Einführungspreis von 29 EUR angeboten. Danach wird der FireMaximizer für 119 EUR erhältlich sein.

Zur Produktseite

Erhalte kostenlosen Zugriff auf noch mehr Artikel und Tutorials und sei Teil der Audiosteps Community. Account erstellen

Weitere Artikel

Reaktionen