Apple Logic Pro 10.7 – Spatial Audio, Sequencer und mehr Power

apple logic pro spatial 1024x589 1

Nach der Apple Keynote “Unleashed”präsentiert der Hersteller ein neues Update für die hauseigene DAW Logic Pro. Neben neuen Features wurde Logic Pro 10.7 an die neuen Apple M1 Chips angepasst, welches die Leistung nochmal deutlich erhöhen soll.

Spatial Audio

Die Interessanteste Neuerung dürfte die Integration von Dolby Atmos sein. Ab sofort lassen sich in Logic Pro ohne Third-Party-Plugins euer Audiomaterial in Spatial Audio mischen und mastern. Diese sogenannten 3D Audio Features wurden in 13 Logic Effekt-Plugins eingebaut. Dazu zählen unter anderem Space Designer, Limiter, Loudness Meter und Tremelo. Exportieren lässt es sich dann sogar kompatibel zu Apple Music. Auch mit Dolby Atmos Kopfhörer und dem neuen Soundsystem der neuen MacBook Pro Reihe kann man diese Funktionen nutzen.

apple logic pro spatial 1024x589 1
Apple Logic Pro Spatial Designer (3D Audio)

Sequencer

Der Step Sequencer in Logic Pro wurde verbessert. Mit der LiveAufnahme kannst du Pattern in Echtzeit und mit der Step-Aufnahme MIDI-Daten in einzelnen Schritten aufnehmen. Wenn du den Step Sequenzer mit Patches von Drum Machine Designer nutzt, transponiert das Ändern der Schrittwerte von Noten oder Oktaven jetzt das Kit-Element des Pads für die Zeile, anstatt ein anderes Pad zu triggern. Du kannst eine Pattern-Region, die ein Patch von Drum Machine Designer verwendet, in mehrere Pattern-Regionen aufteilen – eine Region für jede Zeile, die einem Kit-Element zugewiesen ist. Du kannst die Schritteingabe im Monomodus auf eine einzige Zeile beschränken, mit der Legato-Funktion eine gleichmäßige Wiedergabe sicherstellen, eigene Zeilennamen hinzufügen und mit der Funktion „Lernen“ bestehenden Zeilen Noteneingänge zuweisen. Außerdem kannst du im Bereich „Spuren“ MIDI-Regionen in Pattern-Regionen umwandeln und andersherum.

Oberfläche und Sounds

Weiter erhält Logic Pro alle Soundpakete und Producer Packs von Garage Band mit 2800 Lopps, 50 Kits und 120 Patches. Die Oberfläche in Logic Pro 10.7 wurde teils neu gestaltet und macOS Monterey und Big Sur angepasst.

MIDI Anschluss und Filterung pro Spur

Im Informationsfenster „Spur“ kannst du jetzt einen bestimmten MIDI-In-Anschluss oder -Kanal für jedes Software-Instrument oder jede externe MIDI-Spur auswählen. Dies ermöglicht es dir, mehrere MIDI-Geräte, etwa zwei Keyboards, unterschiedlichen Spuren zuzuweisen und dann deine Performances gleichzeitig aufzunehmen. Du kannst auch Hardwaresequenzer verwenden, um mehrere Software-Instruments zu spielen, während dein MIDI-Keyboard für andere Aufgaben frei bleibt. 

M1 Pro und M1 Max

Die neu vorgestellten ARM-Prozessorgeneration M1 Pro und M1 Max sind extrem leistungsstark. Apple haben ihre Software wie Logic Pro, Final Cut und Motion auf die neuen Prozessoren optimiert. So soll mit Logic Pro mit den neuen Apple M1 Pro und M1 Max ein vielfaches an Leistung gegenüber aktuellen Intel i7 und i9 Chips bei der Berechnung von Plug-Ins und beim Export bieten.

Zur Produktseite

Erhalte kostenlosen Zugriff auf noch mehr Artikel und Tutorials und sei Teil der Audiosteps Community. Account erstellen

Weitere Artikel

Reaktionen